Ermittler gegen Erdogan zu lebenslanger Haft verurteilt

Vier ehemalige Polizeichefs und elf weitere Angeklagte sind wegen «Versuchs zum Sturz der türkischen Regierung» schuldig gesprochen worden.

Was als Korruptionsjagd begann, endet juristisch gesehen in einem Umsturzversuch: Türkeis Machthaber Erdogan sitzt weiter fest im Sattel. (19. März 2019)

Was als Korruptionsjagd begann, endet juristisch gesehen in einem Umsturzversuch: Türkeis Machthaber Erdogan sitzt weiter fest im Sattel. (19. März 2019) Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Türkei sind 15 Angeklagte wegen ihrer Verwicklung in Korruptionsermittlungen gegen das Umfeld des heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden.

Ein Gericht in Istanbul befand vier frühere Polizeichefs und elf weitere Angeklagte wegen der Ermittlungen im Dezember 2013 eines «Versuchs zum Sturz der türkischen Regierung» für schuldig, wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete.

Mehrere weitere Angeklagte erhielten lange Haftstrafen wegen «Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation» und «illegalen Abhörens». Insgesamt waren 67 Menschen angeklagt, davon sechs in Abwesenheit.

Die Staatsanwaltschaft hatte im Dezember 2013 auf der Grundlage von abgehörten Telefongesprächen Korruptionsermittlungen gegen Politiker und Geschäftsleute aus dem Umfeld des damaligen Ministerpräsidenten Erdogan eingeleitet.

Die Ermittlungen brachten Erdogan in ernste Bedrängnis und zwangen drei Minister zum Rücktritt. Nach wenigen Tagen erzwang Erdogan jedoch die Einstellung der Ermittlungen und liess tausende Staatsanwälte und Polizisten versetzen. Nach Darstellung Erdogans waren die Ermittlungen ein Umsturzversuch der Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen, den er auch für den Putschversuch von Juli 2016 verantwortlich macht. (nag/sda)

Erstellt: 18.03.2019, 15:00 Uhr

Artikel zum Thema

Erdogan hetzt gegen Feministinnen

Präsident Erdogan beschimpft die Frauen, die am 8. März für mehr Rechte demonstrierten. Sie hätten mit Pfiffen während des Gebetsrufs Religion und Nation beleidigt. Mehr...

Erdogan legt sich mit Ägyptens Präsidenten al-Sisi an

Kurz vor Beginn des Gipfeltreffens der EU-Staaten mit der Arabischen Liga hat der türkische Präsident den ägyptischen Staatschef kritisiert. Mehr...

Der Erdogan-nahe Club glänzt, die anderen kriseln

Die türkische Liga hat einen überraschenden Leader. Derweil rief der Bankenverband ein Rettungsprogramm über 2 Milliarden aus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...