Zum Hauptinhalt springen

«Es braucht einen Strahlemann nach der trägen Faymann-Zeit»

Überraschung in Österreich: Kanzler Werner Faymann tritt zurück. Korrespondent Bernhard Odehnal über die Hintergründe und die Folgen.

«Es geht um viel, es geht um Österreich»: Werner Faymann, Österreichs abtretender Regierungschef.
«Es geht um viel, es geht um Österreich»: Werner Faymann, Österreichs abtretender Regierungschef.
AFP

Wegen seiner Flüchtlingspolitik und Wahlniederlagen der SPÖ stand Kanzler Werner Faymann schon länger in der Kritik. Wie reagiert Österreich auf den Rücktritt von Faymann, der seit 2008 Kanzler war? Faymanns Rücktritt ist von allen Seiten mit grosser Überraschung aufgenommen worden. Noch in den letzten Tagen wurden über Medien gezielt Meldungen verbreitet, dass Faymann trotz grosser Kritik im Kanzleramt bleiben werde – zumindest bis im nächsten Herbst, wenn der ordentliche Parteitag der SPÖ stattfindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.