Zum Hauptinhalt springen

EU will keinen «Showdown» mit Putin

Die Europäische Union sucht neue Wege für einen Dialog mit Russlands Staatschef und beschränkt sich auf symbolische Sanktionen gegen die Separatisten.

Auf der Suche nach einer neuen Gesprächsbasis: Die Europäische Union will den Dialog mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin.
Auf der Suche nach einer neuen Gesprächsbasis: Die Europäische Union will den Dialog mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin.
Keystone

Die Angst geht um in Brüssel, dass die Lage im Osten der Ukraine wieder ausser Kontrolle gerät und der Dialog mit Moskau völlig zusammenbricht. Vor diesem Hintergrund beschränkten sich die EU-Aussenminister gestern bei ihrem Treffen auf symbolische Schritte gegen die prorussischen Separatisten. Prioritär ist derzeit, eine neue Gesprächsbasis mit Russlands Präsident Wladimir Putin zu finden. Es ist die fast verzweifelte Suche nach einer Strategie gegenüber Moskau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.