Zum Hauptinhalt springen

Fini-Anhänger: Berlusconi verwendet Infos vom Geheimdienst

Italiens Premier handelt seit dem Bruch mit Fini zunehmend konfus. Er umschmeichelt Abtrünnige oder prügelt mit der Macht seiner Medien auf sie ein. Verwendet er dafür gar Informationen der Geheimdienste?

Kümmernder Grossvater: Silvio Berlusconi mit einem seiner Enkelkinder auf Sardinien.
Kümmernder Grossvater: Silvio Berlusconi mit einem seiner Enkelkinder auf Sardinien.
Keystone

Kein Tag ohne Strategiewechsel, keiner ohne neue Prognosen und niedere Böswilligkeiten in den Zeitungen. Selten war der August in Italien politisch bewegter als dieser. Selbst Ferragosto, das Volksfest zum 15. August, das auf Kaiser Augustus zurückgeht und jeweils alles stilllegt, bot heuer keine Auszeit. Die zwei Fragen, die alle umtreiben, gehen so: Wann stürzt Silvio Berlusconi? Und was passiert dann? Die Sonntagsblätter zeigten Italiens Ministerpräsidenten beim obligaten Verzehr eines Gelato in Porto Rotondo, seiner sardischen Sommerresidenz. Und all jenen, die es hören wollten, sagte er: «Ich bleibe hart. Ich bin gelassen. Wir machen weiter.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.