Dalai Lama: «Zu viele Flüchtlinge in Europa»

Überraschenderweise äussert sich der buddhistische Führer kritisch zur Migrationslage in Europa – und plädiert sogar dafür, Flüchtlinge wieder zurückzuschicken.

Warnt davor, alle Muslime in einen Topf zu werfen: Das geistige Oberhaupt der Tibeter im Tsuglakhang Tempel in Indien. (1. Juni 2016) Bild: Ashwini Bhatia/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Dalai Lama sieht Grenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen in Europa. «Ein Mensch, dem es etwas besser geht, hat die Verantwortung, ihnen zu helfen. Andererseits sind es mittlerweile zu viele», sagte das geistige Oberhaupt der Tibeter in einem Interview der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

Mittlerweile seien so viele Flüchtlinge angekommen, «dass es in der Praxis schwierig ist». Auch moralisch gesehen fände er, «dass diese Flüchtlinge nur vorübergehend aufgenommen werden sollten», so der 80-Jährige, der im indischen Exil lebt. «Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren und beim Wiederaufbau ihrer eigenen Länder mithelfen.»

Liebe ist die Kernbotschaft

Angesprochen auf zunehmend islamfeindliche Stimmung in Europa warnte der Buddhist davor, alle Muslime über einen Kamm zu scheren. «Es sind muslimische Individuen und kleine Gruppen, die sich in ihren eigenen Ländern gegenseitig umbringen. Schiiten, Sunniten. Sie repräsentieren nicht den gesamten Islam und nicht alle Muslime», sagte er.

«Die Liebe ist bei jeder Religion die Kernbotschaft, auch im Islam. Bösartige Leute gibt es auch bei den Buddhisten, den Christen, den Juden und den Hindus. Nur aufgrund von einigen traurigen Ereignissen, die von einer kleinen Zahl Muslime ausgehen, sollten wir nicht die gesamte muslimische Welt verurteilen.» (kat/sda)

Erstellt: 01.06.2016, 11:58 Uhr

Artikel zum Thema

Dalai Lama muss sich ausruhen – US-Besuch abgesagt

Die Ärzte des Dalai Lama raten dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter, sich in den nächsten Wochen auszuruhen. Gesundheitliche Gründe lassen keine Reise in die USA zu. Mehr...

Eine mannshohe Torte für den Dalai Lama

Der Dalai Lama feiert seinen 80. Geburtstag und tausende Anhänger feiern mit. Der Jubilar verzichtet auf Geschenke, nicht aber auf eine Geburtstagskerze. Mehr...

Der Unermüdliche im Bundeshaus

Der Dalai Lama ist von Nationalratspräsidentin Maya Graf und der parlamentarischen Gruppe Tibet empfangen worden. Er äusserte sich öffentlich nicht zu China, lobte aber die in der Schweiz lebenden Tibeter. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home Machen Sie mehr aus Ihrem Sofa

Geldblog Georg Fischer fährt Achterbahn

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...