Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge stürmen Ferieninsel Kos – Athen schickt Fähre

Krawalle auf Kos: Sicherheitskräfte versuchen Flüchtlinge daran zu hindern, einen Polizeiposten zu stürmen. (11. Juli 2015)
Hunderte Migranten wollen sich in einem Stadion registrieren lassen. Die Behörden sind völlig überfordert.
Seit Jahresbeginn erreichten etwa 124'000 Flüchtlinge Griechenland per Schiff. Das Land hat die EU um Hilfe gebeten.
1 / 5

Eine Fähre als Notunterkunft

750 Prozent mehr Flüchtlinge als 2014

Es droht «Blut zu fliessen»

SDA/bee/fal