Frühere DDR-Ministerin Margot Honecker ist tot

Die Witwe des langjährigen DDR-Staats- und Parteichefs Erich Honecker ist im Alter von 89 Jahren in Santiago de Chile gestorben.

Die ehemalige Politikerin lebte seit 1992 in Chile. (Archivbild)

Die ehemalige Politikerin lebte seit 1992 in Chile. (Archivbild) Bild: Claudio Reyes/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die frühere DDR-Volksbildungsministerin Margot Honecker ist tot. Die Witwe des langjährigen DDR-Staats- und Parteichefs Erich Honecker starb im Alter von 89 Jahren in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile.

Dies erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus dem Kreis ihrer Familie. Zuvor hatten mehrere chilenische Medien über den Todesfall berichtet. Margot Honecker lebte seit 1992 in Chile. (ij/sda)

Erstellt: 06.05.2016, 22:14 Uhr

Artikel zum Thema

Ist Alt-Bundesrat Honegger mit DDR-Honecker verwandt?

Im Landesmuseum ist eine Ausstellung über Stadt und Kanton Zürich geplant. Sie will überraschende Fragen stellen. Mehr...

«Für Margot»

Erich Honecker hat 1992 während seiner Untersuchungshaft eine Art Tagebuch geführt. Jetzt sind die Notizen in Buchform erschienen und bieten Einblick in das Innenleben des ehemaligen DDR-Staatschefs. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Ein Fehltritt mit Folgen

Eine kleine Unaufmerksamkeit, ein bisschen Pech – ein Unfall ist schnell passiert. Zum Glück hat die Suva die Kosten im Griff.

Blogs

Mamablog Mein erstes Handy

Sweet Home Gut ist gut genug!

Die Welt in Bildern

Boxen soweit das Auge reicht: Ein afghanischer Arbeiter stapelt Wahlurnen für die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen am 28. September 2019 in Kabul, Afghanistan, bevor sie in die offiziellen Wahllokale verlegt werden. (15. September 2019)
(Bild: AP/Rahmat Gul) Mehr...