Zum Hauptinhalt springen

Für Gott, Fürst und Vaterland

Die Initiative zur Beschränkung der Monarchie fand bei den Einwohnern im Ländle keinen Anklang. Es geht ihnen schlicht zu gut.

Beliebt und offenbar gefragt: Fürst Hans-Adam II mit seiner Gattin Marie. (Archivaufnahme)
Beliebt und offenbar gefragt: Fürst Hans-Adam II mit seiner Gattin Marie. (Archivaufnahme)
Keystone

Das Liechtensteiner Volk hat es mit 76,1 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt, sich selber ein wenig ernster zu nehmen und die ungeheure Machtfülle des Fürstenhauses ein bisschen zu beschränken. Die Initiative «Ja – damit deine Stimme zählt» wollte erreichen, dass eine vom Volk angenommene Vorlage vom regierenden Fürsten nicht einfach mit seinem Veto blockiert werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.