Zum Hauptinhalt springen

Gas-Schulden der Ukraine sind beglichen

Innert weniger Wochen hat Gazprom insgesamt 3,1 Milliarden Dollar aus der Ukraine erhalten.

Seit Anfang Dezember fliesst wieder Gas aus Russland in die Ukraine: Ein Arbeiter in einer Lagerstätte nahe Kiew.
Seit Anfang Dezember fliesst wieder Gas aus Russland in die Ukraine: Ein Arbeiter in einer Lagerstätte nahe Kiew.
Keystone

Die Ukraine hat nach eigenen Angaben ihre Altschulden für russische Gaslieferungen beglichen. Der staatliche Energiekonzern Naftogas erklärte am Dienstag, er habe wie vereinbart die zweite und damit letzte Tranche in Höhe von 1,65 Milliarden Dollar an den russischen Versorger Gazprom überwiesen.

Russland und die Ukraine hatten im November ihren monatelangen Gasstreit beigelegt. Teil der Einigung ist die Zahlung offener Rechnungen in Höhe von insgesamt 3,1 Milliarden Dollar bis Jahresende. Anfang Dezember hatte Russland nach einer sechsmonatigen Pause wieder damit begonnen, Gas an die Ukraine zu liefern.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch