Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gefangen in mörderischer albanischer Tradition

Schulunterricht dank einer Hilfsorganisation: Lehrerin Liljana Luani (Mitte) unterrichtet von der Blutrache bedrohte Kinder wöchentlich in ihrem Elternhaus. (18. Februar 2013)
Zu diesen Kindern gehört auch die 9-jährige Marsela.
Laut der albanischen Regierung leben 67 Familien, bestehend aus insgesamt 155 Personen, versteckt irgendwo im Land. Laut Hilfsorganisationen liegt die Zahl der Betroffenen aber eher näher bei 6000 Personen.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.