Zum Hauptinhalt springen

«Hammelsprung» im deutschen Bundestag sorgt für Komik

Auf Antrag der AfD mussten alle anwesenden Politiker den Saal verlassen und durch beschriftete Türen wieder hineinkommen.

Komik im deutschen Bundestag: Die Abgeordneten müssen den Saal verlassen. Video: Deutscher Bundestag

Aufregung im deutschen Bundestag: Auf Antrag der AfD mussten die Abgeordneten am Freitagnachmittag für eine Abstimmung den Saal verlassen, um darauf durch Türen wieder hineinzukommen, die mit «Ja», «Nein» und «Enthaltung» beschriftet waren. Mit dem «Hammelsprung» habe die AfD zeigen wollen, dass die Sitzreihen der Fraktionen ziemlich leer waren, wie «Focus» berichtet.

Das Plenum ist nur beschlussfähig, wenn 355 Abgeordnete im Saal sind, was mehr als der Hälfte der 709 Parlamentarier entspricht.

Sitzungsleiterin Petra Pau ordnete daher die Übung an, worauf 154 Abgeordnete zurückkamen, also deutlich zu wenige. Bemerkenswert: Die AfD-Fraktion war selber bei weitem nicht vollständig anwesend.

Auf Twitter erntete die rechtspopulistische Partei Spott. FDP-Fraktionschef Christian Lindner etwa schrieb: «Von 92 Abgeordneten der AfD sind 78 (!) inklusive der Vorsitzenden abwesend - nur 14 anwesend! Die schlechteste Präsenz aller Fraktionen.» Der CDU-Abgeordnete Stephan Pilsinger schrieb von 17 AfD-Abgeordneten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch