Zum Hauptinhalt springen

«Im Gespräch ist eine Art Notbremse»

Die Briten drohen mit EU-Austritt und fordern Entgegenkommen bei der Zuwanderung. In Brüssel wird gefeilscht. Schaffts David Cameron? Und: Kann die Schweiz davon profitieren?

Lange Nächte, heftige Debatten: David Cameron am Freitagmorgen in Brüssel. (18. Dezember 2015)
Lange Nächte, heftige Debatten: David Cameron am Freitagmorgen in Brüssel. (18. Dezember 2015)
Keystone

Wie haben die Staats- und Regierungschefs am EU-Gipfel auf David Camerons Forderungskatalog reagiert? Es war alleine schon eine Premiere, dass David Cameron während 45 Minuten den andern 27 Staats- und Regierungschefs seinen Plan präsentieren konnte. An EU-Gipfeln sind sonst derart lange Monologe nicht üblich. Fast alle anderen Staats- und Regierungschefs haben danach reagiert. Um Bedenken anzumelden, aber auch um zu betonen, wie wichtig ein Verbleib Grossbritanniens in der EU sei. Das alles zeigt, wie sehr sich die Staats- und Regierungschefs bemühen, mit Grossbritannien eine Lösung zu finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.