Stichwort:: Antisemitismus

News

«An unsere jüdischen Gäste»: Aroser Unterkunft erntet Shitstorm

Ein Apartmenthaus in Arosa zieht zurzeit den Ärger der weltweiten jüdischen Gemeinschaft auf sich. Auslöser: ein Warnschild in der Unterkunft. Mehr...

Weil du Jude bist

Ein jüdischer Junge in Berlin muss die Schule wechseln. Zu heftig wurden die Attacken auf ihn. Antisemitischer Alltag in der deutschen Hauptstadt. Mehr...

SVP-Politiker entzieht «Israel-Hetzern» das Steuergeld

Das Parlament will die Zahlungen an angeblich hetzerische NGOs einstellen. Hinter dem Anliegen steht Christian Imark – und eine israelische Lobbygruppe. Mehr...

Zürcher Esoterikgeschäft verkauft Hitler-Buch

Ein Zürcher Geschäft bietet neben Räucherstäbchen antisemitische Bücher an. Auch Hitlers unkommentierte Ausgabe von «Mein Kampf». Der Israelitische Gemeindebund erstattet Anzeige. Mehr...

Deutsche Polizei stürmt 60 Wohnungen nach Hassbotschaften

Im Internet herrscht zunehmender «Verbalradikalismus». Deutschland setzt nun ein Zeichen und greift gegen die Verbreiter von rechtsextremen Inhalten durch. Mehr...

Interview

«IZRS-Sprecher Illi und Pornografie – das ist Doppelmoral»

Interview IZRS-Sprecher Qaasim Illi wurde wegen Pornografie verurteilt – vor über zehn Jahren. «Weltwoche»-Journalist Kurt Pelda erklärt, warum er das publik machen musste. Mehr...

«Wir ‹liken› uns in den Hass»

Antisemitismus, Sexismus und Ausländerfeindlichkeit: Der Psychologe Nils Böckler erklärt am Beispiel von Zürich, wie Hass vom Internet auf die Strasse gelangt. Mehr...

«Was sie eint, ist ihr Hass auf Juden»

Die jüdische Gemeinde in Zürich wird wieder häufiger bedroht, sagt Extremismus-Forscher Daniel Rickenbacher. Dabei kommt es zu ungewöhnlichen Allianzen. Mehr...

«Das ist eine neue Dimension»

Interview Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, ist bestürzt wegen des Angriffs auf einen orthodoxen Juden in Zürich. Mehr...

Hintergrund

Man kennt sich – und ist sich doch fremd

Reportage Der jüdische Tourismus hat in Arosa Tradition. Dieser Sommer verlief aber ungut. Die Gemeinde zieht jetzt ihre Lehren daraus. Mehr...

Er verkaufte Neonazi-Mode

Porträt Marian Kotleba hetzte gegen Roma und Juden. Jetzt sitzt er im slowakischen Parlament. Mehr...

Mehr als nur «Soldatenlieder»

Heute soll es in Zürich zum grossen Rechtsrock-Treffen kommen. Unter den Musikern befinden sich prägende Figuren der europäischen Neonazi-Szene. Mehr...

Adieu, la France

Weil sie sich in Frankreich nicht mehr sicher fühlen, wandern Tausende Juden nach Israel aus. Sicher ist es dort zwar auch nicht, aber das Land ist ihnen zumindest Heimat. Mehr...

«Mich reut gar nichts!»

Exklusiv Von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung Adolf Eichmanns sind Interviews aus dem Jahr 1957. Ein schockierendes Tondokument. Mehr...

Meinung

Ein grosses Opfertheater

Analyse Wer bei jeder Bagatelle aufschreit, den nimmt man nicht mehr ernst – selbst wenn es nötig wäre. Mehr...

Sind die Deutschen auserwählt?

Kein Buch sorgt zurzeit für heftigere Debatten als «Finis Germania» von Rolf Peter Sieferle. Es handelt sich dabei um eine besonders perfide antisemitische Schrift. Mehr...

Judenstern 2.0

Analyse Wie Rechtsradikale neuerdings im Netz gegen Juden hetzen. Mehr...

Die Lärmigen und die Stille

Analyse Ein orthodoxer Jude wird in Wiedikon angespuckt. Wie ist das zu werten? Mehr...

Israel muss sich der Wahrheit stellen

Die Kritik an der israelischen Besatzung der Palästinensergebiete ist berechtigt. Diese hat ihre Legitimation längst verloren. Mehr...


«An unsere jüdischen Gäste»: Aroser Unterkunft erntet Shitstorm

Ein Apartmenthaus in Arosa zieht zurzeit den Ärger der weltweiten jüdischen Gemeinschaft auf sich. Auslöser: ein Warnschild in der Unterkunft. Mehr...

Weil du Jude bist

Ein jüdischer Junge in Berlin muss die Schule wechseln. Zu heftig wurden die Attacken auf ihn. Antisemitischer Alltag in der deutschen Hauptstadt. Mehr...

SVP-Politiker entzieht «Israel-Hetzern» das Steuergeld

Das Parlament will die Zahlungen an angeblich hetzerische NGOs einstellen. Hinter dem Anliegen steht Christian Imark – und eine israelische Lobbygruppe. Mehr...

Zürcher Esoterikgeschäft verkauft Hitler-Buch

Ein Zürcher Geschäft bietet neben Räucherstäbchen antisemitische Bücher an. Auch Hitlers unkommentierte Ausgabe von «Mein Kampf». Der Israelitische Gemeindebund erstattet Anzeige. Mehr...

Deutsche Polizei stürmt 60 Wohnungen nach Hassbotschaften

Im Internet herrscht zunehmender «Verbalradikalismus». Deutschland setzt nun ein Zeichen und greift gegen die Verbreiter von rechtsextremen Inhalten durch. Mehr...

«Walt Disney war kein Antisemit»

In einer TV-Doku sprechen Weggefährten über den verstorbenen Erfinder von Mickey Mouse. Walt Disney soll so seine Makel gehabt haben. Mehr...

Churer Hetzrede mit Folgen

Die deutsche Holocaust-Leugnerin Sylvia Stolz ist in München wegen einer Rede in der Schweiz der Volksverhetzung schuldig gesprochen worden. Mehr...

Unbekannte schänden Hunderte jüdische Gräber

In Frankreich haben antisemitische Angriffe in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Jetzt kam es in der Ortschaft Sarre-Union im Osten des Landes zu einem weiteren Fall. Mehr...

«Ihr seid Juden, ihr habt Geld»

Ein Überfall schockiert Frankreich: Drei Männer haben ein Paar in seiner Pariser Wohnung überfallen und die Frau vergewaltigt – weil sie Juden waren. Nun ist die Antisemitismus-Debatte im Land wieder entbrannt. Mehr...

Brandsätze auf Synagoge – Hakenkreuze an der Wand

Drei Männer haben laut Polizei einen Anschlag auf eine Synagoge im deutschen Wuppertal verübt. Und auch die italienische Polizei ermittelt wegen Antisemitismus. Mehr...

Antisemitische Flugblätter in der Ukraine wohl Fälschung

Die Verteilung von rassistischer Flugblätter im ostukrainischen Donezk hat international harsche Reaktionen ausgelöst. Ein Rabbi aus der Stadt hält die Flugblätter allerdings für unecht. Mehr...

Ellen Ringier wirft Medien Antisemitismus vor

Verlegergattin Ellen Ringier bezeichnet die mediale Berichterstattung nach dem Tod von Marc Rich als «antisemitisch». Politiker Jo Lang weist die Vorwürfe als «absurd» zurück. Mehr...

Antisemitismus in der «Süddeutschen»?

Am Dienstag erschien in der «Süddeutschen Zeitung» eine Karikatur mit einer Bildunterschrift, die nun für heftige Debatten sorgt. Mehr...

Hetze gegen Juden in Ungarn mit Orden belohnt

Das Schneechaos in Ungarn verhinderte zwar die Kundgebungen zum Nationalfeiertag – aber nicht die Auszeichnung mehrerer Antisemiten. Mehr...

«Es gibt einen Brand, den wir eindämmen müssen»

Nach einer Welle antisemtischer Twitter-Botschaften will eine jüdische Vereinigung in Frankreich das Unternehmen verklagen. Mehr...

«IZRS-Sprecher Illi und Pornografie – das ist Doppelmoral»

Interview IZRS-Sprecher Qaasim Illi wurde wegen Pornografie verurteilt – vor über zehn Jahren. «Weltwoche»-Journalist Kurt Pelda erklärt, warum er das publik machen musste. Mehr...

«Wir ‹liken› uns in den Hass»

Antisemitismus, Sexismus und Ausländerfeindlichkeit: Der Psychologe Nils Böckler erklärt am Beispiel von Zürich, wie Hass vom Internet auf die Strasse gelangt. Mehr...

«Was sie eint, ist ihr Hass auf Juden»

Die jüdische Gemeinde in Zürich wird wieder häufiger bedroht, sagt Extremismus-Forscher Daniel Rickenbacher. Dabei kommt es zu ungewöhnlichen Allianzen. Mehr...

«Das ist eine neue Dimension»

Interview Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, ist bestürzt wegen des Angriffs auf einen orthodoxen Juden in Zürich. Mehr...

Man kennt sich – und ist sich doch fremd

Reportage Der jüdische Tourismus hat in Arosa Tradition. Dieser Sommer verlief aber ungut. Die Gemeinde zieht jetzt ihre Lehren daraus. Mehr...

Er verkaufte Neonazi-Mode

Porträt Marian Kotleba hetzte gegen Roma und Juden. Jetzt sitzt er im slowakischen Parlament. Mehr...

Mehr als nur «Soldatenlieder»

Heute soll es in Zürich zum grossen Rechtsrock-Treffen kommen. Unter den Musikern befinden sich prägende Figuren der europäischen Neonazi-Szene. Mehr...

Adieu, la France

Weil sie sich in Frankreich nicht mehr sicher fühlen, wandern Tausende Juden nach Israel aus. Sicher ist es dort zwar auch nicht, aber das Land ist ihnen zumindest Heimat. Mehr...

«Mich reut gar nichts!»

Exklusiv Von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung Adolf Eichmanns sind Interviews aus dem Jahr 1957. Ein schockierendes Tondokument. Mehr...

Dem Rat der Religionen hat es die Stimme verschlagen

Einst als Pionierorganisation gefeiert, schweigt der Rat der Religionen heute zu religionspolitischen Fragen. Offenbar finden die Mitglieder keinen Konsens. Mehr...

Das Judentum als Einbildung

Antisemitismus funktioniert unabhängig davon, was Juden tun. Das zeigt ein hervorragendes Buch. Mehr...

«Diesen Hass zu ertragen, ist schwer»

In einem dramatischen Appell fordert Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds, den Bundesrat auf, Massnahmen gegen den Antisemitismus zu ergreifen. Mehr...

Israel einfach

Französische Juden wandern zu Tausenden nach Israel aus. Nie waren es mehr. Sie gehen, weil sie die offenen Anfeindungen nicht mehr ertragen. Mehr...

Nyon krebst zurück

Vom Laisser-faire zum Verbot. Die Behörden der Waadtländer Stadt Nyon machen keine gute Figur beim Umgang mit Dieudonné. Mehr...

Brauner Humor

Frankreichs Regierung will die Tournee des antisemitischen Polemikers und Komikers Dieudonné verbieten, die heute beginnen soll. Und beschert ihm so wohl noch mehr Publikum. Mehr...

Unfall oder antisemitischer Anschlag?

Bei Győr in Ungarn ist die Statue des jüdischen Dichters Miklós Radnóti zerstört worden. Ungarns Behörden schweigen über die Hintergründe. Mehr...

Unschuldig auf der Teufelsinsel

Hintergrund 1894 wird der französische Hauptmann Alfred Dreyfus, einziger Jude im Generalstab, als Spion verhaftet. Er hat nichts Unrechtes getan, wird dennoch verurteilt und verbannt. Ein Thriller zeigt nun die Affäre. Mehr...

Wiens liebster Antisemit

Karl Lueger machte Wien zur modernen Weltstadt und den Antisemitismus zum politischen Programm. Letzteres blenden die Wiener heute lieber aus. Mehr...

Ein grosses Opfertheater

Analyse Wer bei jeder Bagatelle aufschreit, den nimmt man nicht mehr ernst – selbst wenn es nötig wäre. Mehr...

Sind die Deutschen auserwählt?

Kein Buch sorgt zurzeit für heftigere Debatten als «Finis Germania» von Rolf Peter Sieferle. Es handelt sich dabei um eine besonders perfide antisemitische Schrift. Mehr...

Judenstern 2.0

Analyse Wie Rechtsradikale neuerdings im Netz gegen Juden hetzen. Mehr...

Die Lärmigen und die Stille

Analyse Ein orthodoxer Jude wird in Wiedikon angespuckt. Wie ist das zu werten? Mehr...

Israel muss sich der Wahrheit stellen

Die Kritik an der israelischen Besatzung der Palästinensergebiete ist berechtigt. Diese hat ihre Legitimation längst verloren. Mehr...

Auch Linke können Juden hassen

Der linke Antisemit ist sich nicht bewusst, dass er ein Antisemit ist. Er hält sich für einen guten und fairen Menschen. Mehr...

Er sagt, er habe aus Pflichtgefühl getötet

Heinrich Boere ermordete als SS-Mitglied 1944 drei Menschen. Morgen Dienstag folgt das Gerichtsurteil gegen den Rentner. Mehr...

Stichworte

Autoren

International

Paid Post

Zucker reduzieren und geniessen

Früher heiss begehrt, später vom Light-Trend verstossen, heute wieder bewusst verzehrt – das Image von Zucker hat sich in den vergangenen 100 Jahren immer wieder drastisch verändert.

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.