Zum Hauptinhalt springen

Islands Piraten wollen die Macht

Am Samstag wird ein neues Parlament auf der Insel gewählt. Abgestimmt wird aber vor allem über eine neue Verfassung, die das Land grundlegend verändern soll.

Das isländische Parlament, das im April von Tausenden Demonstranten mit Bananen beworfen wurde. Foto: Brynjar Gauti (Keystone)
Das isländische Parlament, das im April von Tausenden Demonstranten mit Bananen beworfen wurde. Foto: Brynjar Gauti (Keystone)

Was der Amerikaner den Isländern da vorträgt, ist eine Liebeserklärung. Er ist ein guter Redner, der Pausen hinter wichtigen Worten wie «Hoffnung» und «Demokratie» macht. Der Harvard-Professor ist für einige Zeit auf die Insel gezogen, weil er sich Grossartiges von Island verspricht. «Ich hoffe», sagt er im Nordischen Haus in Reykjavík, «dass dieser wunderschöne Ort der Welt zeigen kann, dass ­Demokratie möglich ist.» Liebeserklärungen sind ja oft mit grossen Erwartungen verbunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.