Juncker warnt: Deal-Ablehnung wäre «extrem schwierige Situation»

Die EU und Grossbritannien haben eine Brexit-Vereinbarung beschlossen. Nun muss das Parlament in London zustimmen. Alle News im Ticker.

Mit Optimismus in die nächste Runde: Boris Johnson erklärt sich vor den Medien in Brüssel. (Video: Tamedia/Valentina Winkler)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(aru/fal/sda/reut/sz.de)

Erstellt: 17.10.2019, 20:01 Uhr

Artikel zum Thema

Barnier: Brexit-Einigung in wichtigen Punkten

Die Unterhändler haben fast alle offenen Fragen geklärt. Angela Merkel ist optimistisch, es gibt aber offenbar britische Vorbehalte. Mehr...

Johnsons Kampf für einen Deal

Nicht nur in Brüssel wurde am Mittwoch verhandelt. In London muss Boris Johnson Unionisten, Tory-Hardliner, konservative Rebellen und andere Abgeordnete für einen Brexit-Deal gewinnen. Mehr...

Stimmt Johnson einer Grenze zu, die das Königreich zerschneidet?

Der britische Premier steht beim Brexit vor einem Dilemma: Er muss womöglich einen Deal akzeptieren, den Theresa May abgelehnt hatte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Power und Passion in Ihrer Tasse

Von Venedig bis Palermo ist Kaffee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Kunst. Mit der Kollektion «Ispirazione Italiana» bringt Nespresso ein Stück Italien in Ihr Ritual.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Aufwändige Feier: Farbenfroh ist der Karneval in Macedo de Cavaleiros, Portugal. (25. Februar 2020)
(Bild: Octavio Passos/Getty Images) Mehr...