Johnson geht als Favorit in britische Parlamentswahl

Einen Vorsprung zwischen acht und 15 Punkten vor der Labour Partei haben die Tories von Premierminister Boris Johnson laut Umfragen. Gewählt wird kommenden Donnerstag.

«Wir haben noch nie so viele unentschlossene Wähler so spät in der Kampagne gesehen»: Laut Umfragen liegen die Tories von Premier Johnson wenige Tage vor der Wahl vorne.
Bild: Reuters/Peter Nicholls

«Wir haben noch nie so viele unentschlossene Wähler so spät in der Kampagne gesehen»: Laut Umfragen liegen die Tories von Premier Johnson wenige Tage vor der Wahl vorne. Bild: Reuters/Peter Nicholls

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Konservative Partei von Premierminister Boris Johnson geht laut als Favorit in die Parlamentswahlen in Grossbritannien in der kommenden Woche. Das geht aus den jüngsten Meinungsumfragen hervor.

Vor dem Urnengang am 12. Dezember haben die Tories von Johnson nach vier am Samstag veröffentlichten Meinungsumfragen einen Vorsprung zwischen acht und 15 Punkten vor der Labour Partei um Oppositionsführer Jeremy Corbyn. Allerdings kann Johnson am untersten Ende der Spanne nicht damit rechnen, die Mehrheit im Parlament zu gewinnen. Diese braucht er jedoch, um Grossbritannien, wie von ihm versprochen, bis zum 31. Januar aus der Europäischen Union zu führen.

Der «Sunday Times» zufolge, die sich auf eine Umfrage von Datapraxis bezieht, würde Johnson bei der Wahl eine Mehrheit von 38 Stimmen im Parlament gewinnen. Vor zwei Wochen lag das Plus einer Prognose zufolge noch bei 48 Stimmen. «Wir haben noch nie so viele unentschlossene Wähler so spät in der Kampagne gesehen», sagte Datapraxis-Chef Paul Hilder. (sda)

Erstellt: 08.12.2019, 05:06 Uhr

Artikel zum Thema

Umfrage: Briten mehrheitlich für Boris Johnson

Der britische Premierminister kann der Neuwahl im Dezember gelassen entgegenblicken: Eine Umfrage prognostiziert der Tory-Partei eine deutliche Mehrheit. Mehr...

«Brexit-Fan» Trump ist mit «Boris» zufrieden

Donald Trump besucht Grossbritannien. Er hat versprochen, sich nicht in die Wahlen des Landes einzumischen – und tut es doch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...