Zum Hauptinhalt springen

Wer wird jetzt Premier: Johnson, Gove oder May?

Das Rennen um die Nachfolge von David Cameron, der zurücktritt, ist eröffnet. Als neuer Premier ist auch eine Frau im Gespräch.

Triumph bei der Brexit-Abstimmung: Boris Johnson und seine Ehefrau Marina Wheeler.
Triumph bei der Brexit-Abstimmung: Boris Johnson und seine Ehefrau Marina Wheeler.
AFP

Boris Johnson kam, sah und siegte. Das Votum der Briten für einen Austritt aus der EU geht wohl zu einem erheblichen Teil auf das Konto des ehemaligen Bürgermeisters von London. Dabei ist es noch nicht lange her, dass sich Johnson entschied, für einen Austritt Grossbritanniens aus der EU zu werben. Als der 52-jährige Johnson im Februar ankündigte, er werde die Brexit-Kampagne unterstützen, veränderte dies sofort die Europa-Debatte. Das «Leave»-Lager hatte endlich einen charismatischen Anführer. Dass er wiederholt in Fettnäpfchen tritt, scheint ihm nicht zu schaden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.