Zum Hauptinhalt springen

«Jüdisches Gen» erzürnt die Deutschen und macht Israelis stolz

«Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen», damit löste Thilo Sarrazin einen Sturm der Entrüstung aus und wird mit Hitler und Göbbels verglichen. In Israel versteht man die Aufregung nicht.

Der deutsche Bundesbanker – hier bei einem Auftritt in «Beckmann» – ist unter Beschuss: Thilo Sarrazin.
Der deutsche Bundesbanker – hier bei einem Auftritt in «Beckmann» – ist unter Beschuss: Thilo Sarrazin.
Keystone

Als der deutsche Bundesbanker Thilo Sarrazin (SPD) gestern sein Buch zur Einwanderung und Integration vorstellte, waren die Meinungen schon gemacht. Seine umstrittenen Thesen über Muslime hatten im Vorfeld für hitzige Diskussionen gesorgt, das Fass zum überlaufen brachte dann seine im Interview mit der «Welt am Sonntag» vorgebrachte Bemerkung: «Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden.» Die SPD will ihn aus der Partei ausschliessen, Politiker aller Couleur kritisieren seine Äusserungen aufs schärfste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.