Zum Hauptinhalt springen

«Junts pel Sí»: Auf dem Weg zur Unabhängigkeit Kataloniens

Die katalanischen Separatisten sehen in der Parlamentswahl am Sonntag eine grosse Chance. Weshalb die Abspaltung von Spanien wichtig sei, erklärt Martí Anglada, Vertreter der katalanischen Regierung in der Schweiz.

Die katalanischen Befürworter einer Unabhängigkeit von Spanien wollen bei den Wahlen für das Regionalparlament am kommenden Sonntag eine Mehrheit gewinnen, um so ihrem Ziel einer Abspaltung näher kommen zu können.
Die katalanischen Befürworter einer Unabhängigkeit von Spanien wollen bei den Wahlen für das Regionalparlament am kommenden Sonntag eine Mehrheit gewinnen, um so ihrem Ziel einer Abspaltung näher kommen zu können.
Reuters
Falls die Separatisten bei den Regionalwahlen gewinnen, strebt der katalanische Regierungschef Artur Mas eine Unabhängigkeit innert 18 Monaten an.
Falls die Separatisten bei den Regionalwahlen gewinnen, strebt der katalanische Regierungschef Artur Mas eine Unabhängigkeit innert 18 Monaten an.
Reuters
«Adieu Spanien» – die Separatisten in Katalonien träumen schon seit Generationen von einer Unabhängigkeit.
«Adieu Spanien» – die Separatisten in Katalonien träumen schon seit Generationen von einer Unabhängigkeit.
Reuters
1 / 5

Die Zentralregierung in Madrid hatte den katalanischen Sezessionisten ein Unabhängigkeitsreferendum verboten, und sie wurde in ihrer Haltung vom spanischen Verfassungsgericht bestätigt. Die Befürworter der Unabhängigkeit der wirtschaftsstärksten Region Spaniens reagierten allerdings auf ihre Weise: Sie veranlassten vorgezogene Regionalwahlen und erklärten diese zu einem Unabhängigkeitsplebiszit. Nun wollen sie die morgigen Parlamentswahlen für die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien nutzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.