Zum Hauptinhalt springen

Knox und Sollecito sind frei

Überraschung in Rom: Freisprüche für Amanda Knox und Raffaele Sollecito. Sie sollen den Mord von Perugia nicht begangen haben.

Von Oliver Meiler, Rom
Emotionale Pressekonferenz 2011: Amanada Knox in Seattle, nachdem sich zum ersten Mal freigesprochen worden war.
Emotionale Pressekonferenz 2011: Amanada Knox in Seattle, nachdem sich zum ersten Mal freigesprochen worden war.
Reuters

Nichts bleibt hängen: Italiens Justiz hat die Amerikanerin Amanda Knox und den Italiener Raffaele Sollecito freigesprochen - definitiv, in letzter Instanz. Die Richter des Römer Kassationshofs, Italiens oberstem Gericht, haben am späten Freitagabend nach elfstündiger, offenbar kontroverser Beratung einen früheren Schuldspruch kassiert. Die beiden tragen demnach keine Schuld am Tod der britischen Studentin Meredith Kercher, die am 1. November 2007 in Perugia umgebracht wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen