Zum Hauptinhalt springen

#LuxLeaks: Disney ging besonders raffiniert vor

Ein Dokument von 2009 zeigt, wie Disney plante, sich in Europa neu aufzustellen und Finanzströme in Luxemburg zusammenzufassen.

Luxemburg bot Hunderten von Konzernen optimierte Steuervehikel – und profitierte davon: Blick auf die Philharmonie Luxembourg (links) am Place de l’Europe. Foto: Dagmar Schwelle (Laif)
Luxemburg bot Hunderten von Konzernen optimierte Steuervehikel – und profitierte davon: Blick auf die Philharmonie Luxembourg (links) am Place de l’Europe. Foto: Dagmar Schwelle (Laif)

Ein neues Datenleck verlängert die Liste der Firmen, die mithilfe der Luxemburger Behörden ihre Steuerrechnung schrumpfen lassen. Besonders raffiniert ging der Disney-Konzern vor.

Die Kunst der Walt Disney Company ist es, Unmögliches selbstverständlich erscheinen zu lassen. Besucher der Vergnügungsparks merken nichts davon, dass sich kostümierte Angestellte hinter den Kulissen durch enge Korridore zwängen, um von Einsatzpunkt A zu Einsatzpunkt B zu eilen. Die Kinder sehen nur Mickymaus, die überall auftaucht und ihnen bestens gelaunt zuwinkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.