Zum Hauptinhalt springen

Machtkampf um Hollande-Nachfolge

François Hollande macht den Weg frei für die Präsidentschaftskandidatur von Manuel Valls. Die Sozialisten sind aber zerstritten. Zudem droht eine historische Schlappe.

Präsident François Hollande und Premier Manuel Valls, der höchstwahrscheinlich bei den Vorwahlen der Sozialisten für die Präsidenschaftskandidatur 2017 antreten wird.
Präsident François Hollande und Premier Manuel Valls, der höchstwahrscheinlich bei den Vorwahlen der Sozialisten für die Präsidenschaftskandidatur 2017 antreten wird.
Keystone
Manuel Valls ist der Sohn einer Tessinerin und eines Katalanen. Mit 20 Jahren erhielt er die französische Staatsbürgerschaft. Seit 2014 amtet der 54-jährige Vals als Premierminister Frankreichs, zuvor war er Innenminister.
Manuel Valls ist der Sohn einer Tessinerin und eines Katalanen. Mit 20 Jahren erhielt er die französische Staatsbürgerschaft. Seit 2014 amtet der 54-jährige Vals als Premierminister Frankreichs, zuvor war er Innenminister.
Keystone
Ségolène Royal, 63 Jahre alt und seit 2014 Umweltministerin, wird auch als Kandidatin gehandelt, zumindest von ihren Anhängern. Royal hatte sich 2007 für die französische Präsidentschaft beworben. Sie war mit Hollande verheiratet.
Ségolène Royal, 63 Jahre alt und seit 2014 Umweltministerin, wird auch als Kandidatin gehandelt, zumindest von ihren Anhängern. Royal hatte sich 2007 für die französische Präsidentschaft beworben. Sie war mit Hollande verheiratet.
Reuters
1 / 5

Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls hatte sich schon vor ein paar Tagen in Stellung gebracht für die Präsidentschaftswahlen 2017. In einem Interview mit der Wochenzeitung «Le Journal du Dimanche» schloss Valls seine eigene Bewerbung bei der Vorwahl der Sozialisten nicht mehr aus, selbst wenn François Hollande ebenfalls kandidieren sollte. Der äusserst unpopuläre Amtsinhaber hat nun dem ambitionierten Premier einen Gefallen gemacht, indem er sich selber aus dem Rennen genommen hat. Für den 54-jährigen Valls wird es nun einfacher, Präsidentschaftskandidat der französischen Sozialisten zu werden. Aber der Weg zum Erfolg bleibt schwierig genug, obwohl erste Umfragen Valls als Favoriten für die Vorwahlen erscheinen lassen. Die heute verbreiteten Umfragen stammen von Harris Interactive.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.