Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Man sollte alle Parlamentarier einmal nach Tschernobyl schicken»

Eine Gedenkstätte vor dem Sarkophag des Unglücksreaktors von Tschernobyl. Die Strahlenbelastung an dieser Stelle beträgt fünf Mikrosievert pro Stunde - das ist das Hundertfache der normalen radioaktiven Belastung.
Zum 25. Jahrestag der atomaren Katastrophe fanden im Norden der Ukraine viele Gedenkfeiern zu Ehren der Strahlenopfer von Tschernobyl statt. Im Bild: Blumenniederlegung an der Zeremonie auf dem Gelände des AKW.
Der Majdan, der Platz der Unabhängigkeit, war Ende 2004 Schauplatz der so genannten Orangenen Revolution. Viktor Janukowitsch, der damalige Verlierer des politischen Umbruchs, ist inzwischen Präsident der Ukraine.
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin