Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mazedonische Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein

Flüchtlinge protestieren in Idomeni in Griechenland weiterhin gegen die Grenzschliessung. Gleichzeitig verlassen immer mehr Menschen das Lager an der Grenze zu Mazedonien.
Der Strom ist am 11. April fast versiegt: Ein Mädchen verlässt ein Boot der griechischen Küstenwache und gelangt auf die Insel Lesbos. (4. April 2016)
Bei der Querung des Flusses halfen junge Männer schwächeren Flüchtlingen, damit diese nicht von der Strömung mitgerissen wurden.
1 / 8

300 Verletzte am Wochenende

500 Menschen verlassen das Lager

AFP/ij