Zum Hauptinhalt springen

Mehr als nur Folklore

Berlin begeht das Jubiläum des Mauerfalls mit fröhlicher Lebendigkeit. Doch die Feier ist auch eine Erinnerung daran, wie bedroht die friedliche Welt ist, in der wir Europäer leben.

MeinungVon David Nauer
Die «Lichtgrenze» wird aufgehoben: 8000 Ballone, die entlang des Verlaufs der früheren Mauer platziert worden waren, werden steigen gelassen. (9. November 2014)
Die «Lichtgrenze» wird aufgehoben: 8000 Ballone, die entlang des Verlaufs der früheren Mauer platziert worden waren, werden steigen gelassen. (9. November 2014)
Reuters
Eine Rose in der Mauer: Kanzlerin Angela Merkel früher am Sonntag bei der Zeremonie am Denkmal in der Bernauer Strasse. (9. November 2014)
Eine Rose in der Mauer: Kanzlerin Angela Merkel früher am Sonntag bei der Zeremonie am Denkmal in der Bernauer Strasse. (9. November 2014)
Reuters
Für die Kanzlerin war die DDR ein «Unrechtsstaat»: Ein Besucher der Gedenkfeier schaut durch eines der erhaltenen Mauerstücke. (9. November 2014)
Für die Kanzlerin war die DDR ein «Unrechtsstaat»: Ein Besucher der Gedenkfeier schaut durch eines der erhaltenen Mauerstücke. (9. November 2014)
AFP
Kerzen für die Opfer: Zum 25-Jahr-Jubiläum des Mauerfalls wird auch der vielen Mauer-Toten gedacht. (9. November 2014)
Kerzen für die Opfer: Zum 25-Jahr-Jubiläum des Mauerfalls wird auch der vielen Mauer-Toten gedacht. (9. November 2014)
AFP
Auch internationale Politprominenz nahm an der Feier teil: Ex-Sowjetführer Michail Gorbatschow mit seiner Tochter.  (9. November 2014)
Auch internationale Politprominenz nahm an der Feier teil: Ex-Sowjetführer Michail Gorbatschow mit seiner Tochter. (9. November 2014)
Reuters
Am Nachmittag begann beim Brandenburger Tor ein Bürgerfest.
Am Nachmittag begann beim Brandenburger Tor ein Bürgerfest.
Reuters
Udo Lindenberg...
Udo Lindenberg...
Reuters
oder die Fantastischen Vier auf. (9. November 2014)
oder die Fantastischen Vier auf. (9. November 2014)
Reuters
Auch Akrobatik wurde geboten. (9. November 2014)
Auch Akrobatik wurde geboten. (9. November 2014)
AFP
Tausende Ballons markieren den einstigen Verlauf der Mauer in Berlin: Am Abend wurden sie steigen gelassen.  (9. November 2014)
Tausende Ballons markieren den einstigen Verlauf der Mauer in Berlin: Am Abend wurden sie steigen gelassen. (9. November 2014)
Reuters
1 / 12

Ein freudiges Bürgerfest mit Bier und Bratwurst, spektakulär leuchtende Luftballons, die in den Himmel steigen. Sogar einen offiziellen Souvenirshop mit Kaffeetassen und Kühlschrankmagneten im «25 Jahre Mauerfall»-Look gab es. Deutschland hat den Jahrestag vom Wochenende mit einer fröhlichen Leichtigkeit gefeiert, wie sie normalerweise auf Jahrmarkt- und Chilbiplätzen herrscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen