Merkel plant EU-Sondergipfel zu Flüchtlingskrise

Noch vor Ende Juni will die deutsche Kanzlerin mit den von der Flüchtlingskrise betroffenen europäischen Staaten über mögliche Lösungen diskutieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel plant einem Medienbericht zufolge noch vor dem EU-Gipfel Ende Juni ein Sondertreffen mit den von der Flüchtlingskrise besonders betroffenen europäischen Staaten. Das berichtete die deutsche «Bild»-Zeitung in der Nacht zu Sonntag unter Berufung auf Regierungsvertreter mehrerer EU-Staaten.

Merkel wolle unter anderem mit Griechenland, Italien und Österreich über Lösungen der Flüchtlingskrise diskutieren und dabei auch über die Frage sprechen, wie künftig verfahren werden könne, heisst es in dem Bericht.

Unklar sei, ob auch Spanien und Balkan-Staaten, die ebenfalls stark von der Flüchtlingskrise betroffen seien, an einem solchen Sondergipfel teilnehmen würden. Das Blatt zitierte ein italienisches Regierungsmitglied mit den Worten: «Es ist bisher nichts beschlossen. Wir stehen in der Planungsphase. Es ist auch unklar, wann dieser Sondergipfel genau stattfinden könnte.» Laut «Bild»-Zeitung ist als möglicher Termin das kommende Wochenende im Gespräch. Der nächste EU-Gipfel findet in zwei Wochen statt. (scl/sda)

Erstellt: 17.06.2018, 03:10 Uhr

Artikel zum Thema

EU-Staaten liegen wegen Flüchtlingsschiff im Clinch

Frankreichs Präsident wirft Rom wegen der Weigerung zur Aufnahme von mehr als 600 Flüchtlingen «Zynismus» vor. Mehr...

Wer macht die härtere Asylpolitik?

Analyse Ob Merkel den Machtkampf mit Seehofer verliert oder gewinnt – in beiden Fällen wären die Folgen für Europa gewaltig. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Dusche gefällig? Verkleidete Teilnehmerinnen der «Coupe de Noël» in Genf müssen sich zuerst an das 8 Grad kalte Wasser gewöhnen, ehe sie 120 Meter lange Strecke des Weihnachtsschwimmens in Angriff nehmen. (15. Dezember 2015)
(Bild: Magali Girardin) Mehr...