Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Militärische Konfrontationen «auf Niveau des Kalten Kriegs»

3. März 2014 Rund 50 Kilometer südöstlich von Malmö nähern sich eine Boeing 737 der skandinavischen Fluggesellschaft SAS und ein russisches Spionageflugzeug, mutmasslich des Typs Il-20 Coot, auf eine Distanz von 90 Metern an. Hätten die Piloten des Flugs SK 681 unterwegs von Kopenhagen nach Rom nicht richtig reagiert, hätte es zu einer Katastrophe kommen können.Im Bild: Mit elektronischen Abhörsystemen ausgestattet: Spionageflugzeug des Typs Ilyhushin Il-20.
17. – 27. Oktober 2014 Die schwedische Marine sucht nach glaubwürdigen Berichten über fremde Unterwasser-Aktivitäten nach einem russischen U-Boot in den Gewässern Schwedens. Die Suche bleibt erfolglos. Hätten die Schweden tatsächlich ein russisches U-Boot entdeckt und mit Gewalt festgehalten, wäre dies ein möglicherweise folgenreicher militärischer Zwischenfall gewesen.Im Bild: U-Boot-Jagd wie im Film: Die schwedische Korvette HMS-Visby patrouilliert im Archipel von Stockholm. (19. Oktober 2014)
September 2014 Russische Kampfjets verletzen südlich der Insel Oland den schwedischen Luftraum. Wahrscheinlich wollen sie damit die Fähigkeiten der schwedischen Luftabwehr testen, welche nach früheren Vorfällen verstärkt worden ist. Der schwedische Aussenminister Carl Bildt bezeichnet den Vorfall als gravierendsten der letzten Jahre.Im Bild: Mächtiger Kampfjet: Ein russischer Su-24-Jet bei einer Übung in Kasachstan. (Archivbild)
1 / 6

40 heikle Vorfälle

Aggressive Mittel

3 hochriskante Konfrontationen

Appelle an Russland – und an den Westen

SDA/mw