Zum Hauptinhalt springen

Mit warmherziger Strenge

In Baden-Württemberg, dem Land der Häusle- und Autobauer, dürfte Ministerpräsident Kretschmann wiedergewählt werden. Ein Wunder.

Beliebtester Ministerpräsident Deutschlands: Der Grüne Winfried Kretschmann vergiesst 2011, nach 100 Tagen im Amt, ein paar Tränen. Foto: Maja Hitij (Keystone)
Beliebtester Ministerpräsident Deutschlands: Der Grüne Winfried Kretschmann vergiesst 2011, nach 100 Tagen im Amt, ein paar Tränen. Foto: Maja Hitij (Keystone)

Ein liebliches Dorf auf der Schwäbischen Alb. Kirchturm mit Zwiebeldach, Vögel zwitschern, aus einer Werkstatt hämmert es. Winfried Kretschmann sitzt im festen blauen Hemd an der Werkbank, hobelt und schleift, bohrt und sägt, im Hintergrund hebt seine Stimme an: «Wer etwas schaffen will, das hält, der muss seine ganze Energie da reinstecken.» Nach getaner Schreinerei tritt der Ministerpräsident im edlen Zwirn vor die Tür, blickt in die Kamera, nennt dem Wahlvolk seinen Namen, steigt in den Fond einer grünen Mercedes-Limousine, S-Klasse, natürlich mit Hybridantrieb, und rollt davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.