Zum Hauptinhalt springen

Nur noch für Proteste gut

Die Labour-Partei verzettelt sich in Streitereien. Und überlässt den Rechten die Macht.

Spaltet seine Partei: der frisch bestätigte Labourchef Jeremy Corbyn. Foto: Rob Stothard (Getty Images)
Spaltet seine Partei: der frisch bestätigte Labourchef Jeremy Corbyn. Foto: Rob Stothard (Getty Images)

Was ist nur los mit Labour? Die Partei der britischen Linken und Linksliberalen hat sich in einen bitteren Bruderkrieg verstrickt, der die Partei lähmt und sie zunehmend unattraktiv macht für die meisten Wähler. Unterdessen befinden die Konservativen im Alleingang über das künftige Verhältnis Grossbritanniens zu Europa. Und sie modeln die britische Gesellschaft weiter nach ihrem Willen um.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.