Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Offen für Europa, offen für Frauen

Ana Brnabic wird nächste Woche Ministerpräsidentin Serbiens. Die Zustimmung des Parlaments gilt als Formsache. Die 41-Jährige war bisher Ministerin für öffentliche Verwaltung.
«Wir wissen, dass die EU sich gerade mit eigenen Problemen beschäftigt», sagte Brnabic. «Aber das änderts nichts an der Entschlossenheit Serbiens, den EU-Weg weiterzugehen.»
«Ich habe entschieden, Ana Brnabic dem Parlament als Premierministerin vorzuschlagen», sagte Serbiens Präsident Aleksandar Vucic. «Sie verfügt über die persönlichen und beruflichen Qualitäten, um dieses Amt auszuüben».
1 / 5

Blitzkarriere einer Polit-Newcomerin

Technokratin von Vucics Gnaden