Stichwort:: Lega

News

Die Verwandlung des Giuseppe Conte

Einst verhöhnten sie ihn als Professörchen aus der Provinz. Heute ist er der Einzige, dem die Mehrheit der Italiener zutraut, das Land vor dem Chaos zu bewahren. Mehr...

Salvinis «Dummheit des Jahrhunderts»

Der Innenminister wollte Neuwahlen erzwingen – und hat dabei übersehen, dass auch eine andere Mehrheit möglich ist. Seine Gunst im Volk ist dramatisch gesunken. Mehr...

Italiens «Schiedsrichter» gibt den Parteien mehr Zeit

Staatschef Sergio Mattarella hat die Frist für eine Regierungsbildung bis am Mittwoch verlängert. Mehr...

Nun gibt es Zweifel am «Capitano»

Sogar bei der Lega fragt man sich, warum Salvini die Krise so ungeschickt anging. Doch der ist bereits im Wahlkampfmodus. Mehr...

Italiens Premier reicht formell seinen Rücktritt ein

Giuseppe Conte hat in seiner mit Spannung erwarteten Rede heftig gegen Innenminister Matteo Salvini ausgeteilt – und die Konsequenzen gezogen. Mehr...

Interview

«Das hätte niemals öffentlich werden sollen»

SonntagsZeitung Lorenzo Fioramonti, Ökonom und Abgeordneter der Cinque Stelle, ist überzeugt: Die Aufregung um die neue italienische Regierung beruht auf einem Missverständnis. Mehr...

«Krawallsüchtige Exzentriker»

Politik In Norditalien wurden Separatisten unter Terrorverdacht verhaftet. Die Polizei beschlagnahmte Waffen und ein panzerähnliches Fahrzeug. Wie der Fall einzuordnen ist, erklärt Korrespondentin Birgit Schönau. Mehr...

Hintergrund

In Rom versuchen es Sterne und Genossen zum dritten Mal

Eine neue Regierung gibt es nur, wenn sich die alten Rivalen vereinen. Unmöglich ist das nicht, programmatisch verbindet sie viel – dennoch droht eine Zerreissprobe. Mehr...

Jetzt schlägt die Stunde des Schiedsrichters

Staatspräsident Sergio Mattarella hat nun das Schicksal der italienischen Regierung in der Hand. Er selbst sieht sich wie als «Arbitro» in einem Fussballspiel. Mehr...

Die Marionette zieht ein paar Fäden und weist Salvini in die Schranken

Premier Giuseppe Conte «parlamentarisiert» die römische Regierungskrise. Damit verzögert er das Prozedere, das zu baldigen Neuwahlen führen soll – und frustriert seinen ungeduldigen Vize. Mehr...

Die italienische Regierung zerbricht an sich selbst

Matteo Salvini verkündet das Ende der Koalition mit den Cinque Stelle – ohne sicher zu sein, dass auch bald neu gewählt wird. Mehr...

Das andere Gesicht Italiens

Reportage Giovanna Cavallo ist der wandelnde Gegenentwurf zu Matteo Salvini. Sie hilft Migranten mit Rechtsbeistand. Mehr...

Meinung

Sonst schnappt die Salvini-Falle zu

Analyse Matteo Salvinis Erfolg basiert darauf, dass er die verunsicherten Italiener noch mehr verunsicherte. Dort muss die neue Regierung ansetzen. Mehr...

Es wäre an der Zeit, Salvini mal ein paar Fragen zu stellen

Kommentar Soll Italien sehr bald neu wählen? Der Innenminister hat es verdächtig eilig. Ein Aufschub könnte auch Chancen bieten. Mehr...

Das Kalkül des Triumphators

Kommentar In Rom droht eine Regierungskrise, wie sie selbst die Italiener noch nicht erlebt haben. Salvini fordert Neuwahlen – schnellstmöglich. Mehr...

Die Fünf Sterne verlieren ihr Herz

Kommentar Nichts unterscheidet die einst systemkritische Bewegung mehr von der rechtsradikalen Lega – und der vermaledeiten Politikerkaste. Mehr...

Die Lega spielt jetzt auch in Südtirol mit

Analyse Die italienischen Nationalisten könnten ausgerechnet in der autonomen Provinz mitregieren. Mehr...


Die Verwandlung des Giuseppe Conte

Einst verhöhnten sie ihn als Professörchen aus der Provinz. Heute ist er der Einzige, dem die Mehrheit der Italiener zutraut, das Land vor dem Chaos zu bewahren. Mehr...

Salvinis «Dummheit des Jahrhunderts»

Der Innenminister wollte Neuwahlen erzwingen – und hat dabei übersehen, dass auch eine andere Mehrheit möglich ist. Seine Gunst im Volk ist dramatisch gesunken. Mehr...

Italiens «Schiedsrichter» gibt den Parteien mehr Zeit

Staatschef Sergio Mattarella hat die Frist für eine Regierungsbildung bis am Mittwoch verlängert. Mehr...

Nun gibt es Zweifel am «Capitano»

Sogar bei der Lega fragt man sich, warum Salvini die Krise so ungeschickt anging. Doch der ist bereits im Wahlkampfmodus. Mehr...

Italiens Premier reicht formell seinen Rücktritt ein

Giuseppe Conte hat in seiner mit Spannung erwarteten Rede heftig gegen Innenminister Matteo Salvini ausgeteilt – und die Konsequenzen gezogen. Mehr...

Matteo Salvini kündigt Misstrauensantrag an

Der italienische Innenminister setzt auf Sieg seiner Lega bei Neuwahlen. Mehr...

Salvini fordert schnellstmöglich Neuwahlen in Italien

Der Chef der rechten Lega erhöht den Druck auf Regierungschef Giuseppe Conte. Die Regierungskoalition in Rom steht vor dem Bruch. Mehr...

Die römische Regierung zerfleddert

Salvini schwänzt eine Anhörung im Parlament, in der es um seine Lega geht. Mehr...

Die römische Regierungskrise läuft live auf Facebook

Nichts geht mehr zwischen Lega und Cinque Stelle. Und bereits kursieren mögliche Wahldaten. Dabei ist formal noch überhaupt nichts passiert. Mehr...

Italiens Regierungschef droht mit Rücktritt

Giuseppe Conte stellt der Lega und der 5-Sterne-Bewegung ein Ultimatum. Mehr...

Salvini gibt den Chef der «schwarzen Internationalen»

Wahlkampfabschluss der europäischen Rechtsextremen in Mailand: Gastgeber Matteo Salvini hatte auf 100'000 Anhänger gehofft. Es kam ein Fünftel davon. Mehr...

Bestimmt für Bern, blockiert in Caracas

Der Posten des italienischen Botschafters in der Schweiz ist seit Monaten verwaist. Grund dafür ist die politische Eskalation in Venezuela. Mehr...

Italiens Polizei beschlagnahmt Flüchtlingsschiff

Beamte gehen an Bord der «Mare Jonio», die unerlaubterweise in einem italienischen Hafen angelegt hat. Mehr...

Streit um Bahnstrecke gefährdet Koalition in Italien

Italiens populistische Regierung droht am Streit um ein vor knapp 20 Jahren beschlossenes Infrastrukturprojekt zu zerbrechen. Mehr...

Lega wird zur stärksten Einzelpartei in den Abruzzen

Während die Lega bei den Regionalwahlen zugelegt hat, erlebt der Koalitionspartner Fünf Sterne ein Debakel. Mehr...

«Das hätte niemals öffentlich werden sollen»

SonntagsZeitung Lorenzo Fioramonti, Ökonom und Abgeordneter der Cinque Stelle, ist überzeugt: Die Aufregung um die neue italienische Regierung beruht auf einem Missverständnis. Mehr...

«Krawallsüchtige Exzentriker»

Politik In Norditalien wurden Separatisten unter Terrorverdacht verhaftet. Die Polizei beschlagnahmte Waffen und ein panzerähnliches Fahrzeug. Wie der Fall einzuordnen ist, erklärt Korrespondentin Birgit Schönau. Mehr...

In Rom versuchen es Sterne und Genossen zum dritten Mal

Eine neue Regierung gibt es nur, wenn sich die alten Rivalen vereinen. Unmöglich ist das nicht, programmatisch verbindet sie viel – dennoch droht eine Zerreissprobe. Mehr...

Jetzt schlägt die Stunde des Schiedsrichters

Staatspräsident Sergio Mattarella hat nun das Schicksal der italienischen Regierung in der Hand. Er selbst sieht sich wie als «Arbitro» in einem Fussballspiel. Mehr...

Die Marionette zieht ein paar Fäden und weist Salvini in die Schranken

Premier Giuseppe Conte «parlamentarisiert» die römische Regierungskrise. Damit verzögert er das Prozedere, das zu baldigen Neuwahlen führen soll – und frustriert seinen ungeduldigen Vize. Mehr...

Die italienische Regierung zerbricht an sich selbst

Matteo Salvini verkündet das Ende der Koalition mit den Cinque Stelle – ohne sicher zu sein, dass auch bald neu gewählt wird. Mehr...

Das andere Gesicht Italiens

Reportage Giovanna Cavallo ist der wandelnde Gegenentwurf zu Matteo Salvini. Sie hilft Migranten mit Rechtsbeistand. Mehr...

Gestatten, Gaius Julius Cäsar Mussolini

Der Mussolini-Nachfahre kandidiert für die Fratelli d’Italia für das Europaparlament. Ein Name wie eine Marke – und gerade ziemlich in Mode. Mehr...

Rehabilitiert von höchster Stelle

Der frühere Bürgermeister von Riace, Domenico Lucano, wird von Italiens oberstem Gericht entlastet. Und nun? Mehr...

Ein Schwätzer lobt Mussolini

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani beschönigt die Rolle Mussolinis in der Geschichte Italiens – und erntet dafür viel Empörung. Mehr...

Er verbreitet die Angst am liebsten live

Porträt Italiens Innenminister wettert gegen Macron und Merkel, gegen Migranten und Muslime. Das macht Matteo Salvini populär. Mehr...

Was ist los in Italien?

Reportage Capalbio war immer eine Hochburg der Linken und der Betuchten. Warum hier nun Populisten gewinnen. Mehr...

Ein Sparer unter Klotzern

Porträt Giovanni Tria wird als Finanzminister die zentrale Figur in der Regierung der italienischen Populisten. Mehr...

Er will «alle 600'000» Migranten ausweisen – «10'000 jeden Tag»

Porträt Der scharfe Populist Matteo Salvini will Chef der Rechten in Italien sein. Der Gründer seiner Partei nannte Faschisten noch «Schweine». Salvini sagt lieber «ragazzi» – Jungs. Mehr...

Die «Freiheitskarawane» kehrt zurück

Am 26. Juli 1991 fuhren Giuliano Bignasca und Flavio Maspoli in Begleitung Dutzender Fahrzeuge von Airolo aus mit 30 km/h gen Chiasso. Nun wiederholt die Lega den Protest gegen die «Landvögte von Bern». Mehr...

Der erschlaffte Bossi

Norditaliens Polterer mit den «grossen Eiern» tritt ab, wie er es sich nie vorgestellt hätte: Ganz klein. Er war eine folkloristische und surreale Figur mit viel politischer Intuition. Mehr...

Lega Nord – laut, derb und fleissig

Kommt es in Italien zu Neuwahlen, steht ein Gewinner bereits fest: Umberto Bossi und seine Lega Nord. Sie sind oft laut und grob. Aber ihr Erfolg beruht vor allem auf Kleinarbeit im Lokalen. Mehr...

Sonst schnappt die Salvini-Falle zu

Analyse Matteo Salvinis Erfolg basiert darauf, dass er die verunsicherten Italiener noch mehr verunsicherte. Dort muss die neue Regierung ansetzen. Mehr...

Es wäre an der Zeit, Salvini mal ein paar Fragen zu stellen

Kommentar Soll Italien sehr bald neu wählen? Der Innenminister hat es verdächtig eilig. Ein Aufschub könnte auch Chancen bieten. Mehr...

Das Kalkül des Triumphators

Kommentar In Rom droht eine Regierungskrise, wie sie selbst die Italiener noch nicht erlebt haben. Salvini fordert Neuwahlen – schnellstmöglich. Mehr...

Die Fünf Sterne verlieren ihr Herz

Kommentar Nichts unterscheidet die einst systemkritische Bewegung mehr von der rechtsradikalen Lega – und der vermaledeiten Politikerkaste. Mehr...

Die Lega spielt jetzt auch in Südtirol mit

Analyse Die italienischen Nationalisten könnten ausgerechnet in der autonomen Provinz mitregieren. Mehr...

Italiens Populisten am Werk – nun setzt Ernüchterung ein

Analyse Seit 100 Tagen im Amt: Was haben Lega und Cinque Stelle wirklich bewegt? Wir ziehen Bilanz. Mehr...

Endlich in der Verantwortung

Kommentar Nun müssen die beiden Welten der Lega und der Cinque Stelle beweisen, dass sie regieren können und zusammenpassen. Mehr...

Verlogenes Europa

Kommentar Brüssel ist mitverantwortlich für den Erfolg der italienischen Wut- und Protestmotoren. Mehr...

Lieber Pest oder lieber Cholera?

Kommt es in Italien zu Neuwahlen, würde entweder die Lega oder die Cinque Stelle die Regierung bestimmen. Mehr...

Eine Regierung nur aus Populisten?

Analyse In Rom turteln Lega und Cinque Stelle. Es gibt viele Affinitäten – und ein grosses Hindernis. Mehr...

Die Gräben werden noch tiefer

«Niemand lernt etwas aus dem Angriff auf Berlusconi.» Mehr...

Stichworte

Autoren

International

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.