Zum Hauptinhalt springen

Poroschenkos Ziehsohn

Neuer ukrainischer Ministerpräsident soll Wladimir Groisman werden. Wer ist der Mann, und was hat er mit Zürcher Trams zu tun?

Enge politische Freunde aus der zentralukrainischen Region Winnyzja: Parlamentspräsident Wladimir Groisman und Präsident Petro Poroschenko nach der Wahl des ukrainischen Parlaments vor eineinhalb Jahren. (27. November 2014)
Enge politische Freunde aus der zentralukrainischen Region Winnyzja: Parlamentspräsident Wladimir Groisman und Präsident Petro Poroschenko nach der Wahl des ukrainischen Parlaments vor eineinhalb Jahren. (27. November 2014)
Keystone

Nach monatelangem Machtkampf hat der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk aufgegeben. Als neuen Premier bekommt Präsident Petro Poroschenko höchstwahrscheinlich einen ihm bestens bekannten Mann, auf den er sich verlassen kann: Wladimir Groisman. Der erst 38-jährige Präsident des ukrainischen Parlaments gilt als Favorit für die Nachfolge von Jazenjuk, der heute Vormittag seine Rücktrittserklärung formell im Parlament in Kiew eingereicht hat. Die Werchowna Rada entscheidet morgen Dienstag über das Rücktrittsgesuch von Jazenjuk.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.