Zum Hauptinhalt springen

Putin fordert von der Ukraine die Entwaffnung des Maidan

Bei seinem Kurzbesuch in Wien trifft der russische Präsident auch den Schweizer OSZE-Vorsitzenden.

Gesprächsbereit: OSZE-Chef Didier Burkhalter begrüsst Wladimir Putin in Wien. Foto: APA, Keystone
Gesprächsbereit: OSZE-Chef Didier Burkhalter begrüsst Wladimir Putin in Wien. Foto: APA, Keystone

«Putin ist ein Mörder», schreit der kleine Demonstrationszug mit den ukrainischen Fahnen auf der Wiener Ring­strasse. Die russischen Touristen auf der gegenüberliegenden Strassenseite sind entsetzt: «Sie beleidigen unseren Präsidenten! Den Mann, der unser Land wieder stark gemacht hat.» Nicht nur Ukrainer protestieren am Dienstag in Wien gegen Wladimir Putin, auch Tschetschenen, Greenpeace und die Homosexuellen-Initiative ziehen protestierend durch die Innenstadt. Russlands Präsident sorgt für Aufruhr in Wien, auch wenn er nur wenige Stunden in der Stadt ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.