Zum Hauptinhalt springen

Putin heischt mit Krieg nach Anerkennung

Sanktionen vermögen Russlands Führung nicht zu bekehren. Sie dienen zuerst einem wichtigeren Ziel.

Auf Konfrontationskurs mit dem Westen: Wladimir Putin mit hohen Offizieren am Navy Day in Seweromorsk (27. Juli 2014). Foto: Mikhail Klimentyev (EPA, Keystone)
Auf Konfrontationskurs mit dem Westen: Wladimir Putin mit hohen Offizieren am Navy Day in Seweromorsk (27. Juli 2014). Foto: Mikhail Klimentyev (EPA, Keystone)

In einem Punkt waren sich Gegner und Befürworter von Sanktionen gegen Russland bislang einig: Wladimir Putin muss zurück auf den richtigen Pfad geführt werden. Nur die Methode war umstritten. Während die einen dafür Gespräche, geduldiges Zuhören und Verständnis als geeignete Mittel ansahen, meinten die anderen, man müsse dem russischen Präsidenten den Preis seines Handelns vor Augen führen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.