Putin schlägt Blatter für Nobelpreis vor

Seit dem Korruptionsskandal um die Fifa wird deren Chef Sepp Blatter von der Welt misstrauisch beobachtet – nicht so von seinem Freund Wladimir Putin.

Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der umstrittene Fifa-Präsident Joseph Blatter sollte einen Nobelpreis erhalten. Dieser Ansicht ist der russische Präsident Wladimir Putin.

«Ich meine, Menschen wie Herr Blatter oder die Leiter anderer internationaler Sportorganisationen oder der Olympischen Spiele sollten besondere Anerkennung erfahren. Wenn es jemanden gibt, der den Nobelpreis verdient, dann sind es diese Leute», sagte Putin dem Sender RTS in einem am Montag ausgestrahlten Interview.

Ihm sei die aktuelle Diskussion um die Person Blatter zwar sehr wohl bekannt. Er könne aber den Vorwürfen keinen Glauben schenken, Blatter persönlich sei in Korruption verwickelt.

Die Fifa wird von einem umfassenden Skandal erschüttert. Ende Mai waren hochrangige Fifa-Funktionäre wegen des Verdachts der Annahme von mehr als 100 Millionen Dollar Bestechungsgeld festgenommen worden. Inzwischen wird laut FBI-Kreisen auch geprüft, ob bei der Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 an Putins Russland und 2022 an Katar alles mit rechten Dingen zuging.

Blatter, der seit 1998 an der Spitze des Fussball-Weltverbandes Fifa steht, hatte sich im Mai unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorwürfe trotz Kritik noch wiederwählen lassen. Inzwischen hat er aber seinen Rückzug angekündigt. (chk/sda)

Erstellt: 28.07.2015, 02:20 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei Freunde müsst ihr sein

Es gibt vieles, was Wladimir Putin und Joseph Blatter verbindet. Der eine regiert sein Land so eigenmächtig wie der andere die Fifa. Für sie passt die Fussball-WM perfekt zu Russland. Mehr...

Sepp Blatter wird sich nicht zur Wiederwahl stellen

Nach dem Eklat zum Start der Pressekonferenz äusserte sich Sepp Blatter zum Datum des Wahlkongresses und seiner möglichen Kandidatur. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Jeffrey Webb soll gegen seine Fifa-Kollegen aussagen

Die US-Justiz hat den Vertrauten von Sepp Blatter unter Hausarrest gestellt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Blogs

Geldblog Wohin mit dem Freizügigkeitsgeld?
Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!
Sweet Home Ferien im Chalet

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...