Zum Hauptinhalt springen

Putins Schatten liegt über Riga

Die EU will heute in Lettland trotz Protest aus Moskau zu ihrer Partnerschaft mit den östlichen Nachbarn stehen. Gleichzeitig aber will man den russischen Präsidenten nicht unnötig provozieren.

Von Stephan Israel, Riga

Die Letten nennen die imposante Glaskonstruktion Lichtschloss. Die baltische Regierung hat hier ein stolzes Symbol der neuen Freiheit direkt an den Fluss Daugava gesetzt. Die 13-stöckige Nationalbibliothek in der Hauptstadt Riga ist heute und morgen Schauplatz des EU-Gipfels mit den östlichen Nachbarn. Doch anders als von den lettischen Gastgebern erhofft, wird der Gipfel mehr Erwartungen enttäuschen als erfüllen. Über dem Rendezvous liegt der Schatten von Wladimir Putin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen