Zum Hauptinhalt springen

Quereinsteiger als Lautsprecher

Italiens neuer EU-Botschafter Carlo Calenda war mal Manager bei Ferrari.

Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass Italien einen Nichtdiplomaten zum Botschafter macht: Carlo Calenda erbt einen Job im Schaufenster. Foto: PD
Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass Italien einen Nichtdiplomaten zum Botschafter macht: Carlo Calenda erbt einen Job im Schaufenster. Foto: PD

Karrierediplomaten mögen die Gesellschaft anderer Karrierediplomaten. Was sie eher nicht so mögen, sind Quereinsteiger. Leute wie den Römer Carlo Calenda, 42 Jahre alt, früher Manager bei Ferrari. Italiens Regierung entsendet Calenda nun ausgerechnet nach Brüssel, wo er die ständige Mission bei der Europäischen Union leiten soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.