Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Recherchen der ermordeten Journalistin führten in die Schweiz

Sie schrieb pausenlos über die «Vetternwirtschaft, die hierzulande als normal akzeptiert wird»: Die investigative Journalistin Daphne Caruana Galizia. (Archiv)
Ein Jahr nach dem Mord gedachten Menschen auf Malta der Journalistin. (16. Oktober 2018)
«Der Stift wird die Angst besiegen»: Auf allen maltesischen Zeitungen prangte am 22. Oktober dieses Titelbild.
1 / 9

Schweizer Wurzeln

Weitere Firmen in der Schweiz

Verborgene Investments

«Es scheint, dass die Pilatus-Bank nachlässig in der Umsetzung der Massnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ist.»

Abschlussbericht der maltesischen Anti-Korruptions-Einheit