Zum Hauptinhalt springen

Russische und chinesische Kriegsmarinen im Mittelmeer

Warum Moskau und Peking Kriegsschiffe vor Südeuropa auffahren – und was das Seerecht dazu sagt.

Gemeinsam gegen den Westen: Manöver von chinesischen und russischen Kriegsschiffen.
Gemeinsam gegen den Westen: Manöver von chinesischen und russischen Kriegsschiffen.
Keystone

Die neue Freundschaft zwischen Moskau und Peking geht über die Politik und die Wirtschaft hinaus. Auch militärisch schmieden sie an einer Allianz, um ein Gegengewicht zu den USA und ihren europäischen und asiatischen Verbündeten zu schaffen. Russland und China starteten heute gemeinsame Militärmanöver im Mittelmeer – und das ist eine Premiere. Die gemeinsame Flotte, die sechs russische und drei chinesische Kriegsschiffe umfasst, übt Betankungsmanöver, Begleitschutz und Schiessen mit scharfer Munition. Der chinesische Verband wird von einem Abstecher ins Schwarze Meer, wo er an den 70-Jahr-Feiern des Sieges über Nazi-Deutschland teilgenommen hat, zum Manöver stossen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.