Russland bestellt niederländischen Botschafter ein

Die russische Regierung will gegenüber den Niederlanden deutlich machen, dass sie die Ergebnisse der MH17-Untersuchung ablehnt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das russische Aussenministerium hat wegen der Ermittlungen zum Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine über der Ostukraine den niederländischen Botschafter einbestellt. Bei dem Treffen am 3. Oktober werde die russische Regierung deutlich machen, warum sie die Ergebnisse der Untersuchung ablehne, teilte das Ministerium am Freitag mit.

Das Vorgehen der Ermittler habe «in eine falsche Richtung» gewiesen. Zuvor hatte das niederländische Aussenministerium den russischen Botschafter wegen kritischer Äusserungen zu den Ermittlungen einbestellt.

Nach Erkenntnissen einer internationalen Ermittlungsgruppe wurde die Boeing im Juli 2014 von einer Buk-Rakete russischer Bauart abgeschossen. Die Rakete sei in einem von Rebellen gehaltenen Dorf abgefeuert worden.

Moskau weist Untersuchungsergebnisse zurück

Sie sei zuvor aus Russland in die Ukraine gebracht worden, anschliessend sei die Abschussvorrichtung wieder nach Russland zurück transportiert worden. Zu einer möglichen direkten Beteiligung der Regierung in Moskau äusserten sich die Ermittler nicht.

Die russische Regierung wies diese Ergebnisse zurück. Sie verwies auf Radarbilder, auf denen zu erkennen sei, dass zur Zeit des Unglücks keine Rakete in dem Gebiet abgeschossen worden sei. (chk/sda)

Erstellt: 01.10.2016, 04:06 Uhr

Artikel zum Thema

MH17-Absturz: Wladimir Putin weiss, wer geschossen hat

Recherchen in den sozialen Medien zeigen, woher die tödliche Rakete wirklich kam. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...