Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Putschfantasien

Die Autorität Angela Merkels wird in ihrer Partei mittlerweile offen infrage gestellt. Wolfgang Schäuble wird bereits als Übergangskanzler gehandelt.

Er soll ihr die Meinung ins Gesicht sagen: Finanzminister Wolfgang Schäuble mit Kanzlerin Angela Merkel im April 2014 im Bundestag. Foto: Tim Brakemeier (EPA, Keystone)
Er soll ihr die Meinung ins Gesicht sagen: Finanzminister Wolfgang Schäuble mit Kanzlerin Angela Merkel im April 2014 im Bundestag. Foto: Tim Brakemeier (EPA, Keystone)

«Wenn Schäuble Kanzler wäre, würde es anders laufen»: Solche Stossseufzer seien unter Abgeordneten der CDU bereits zu hören, schrieb gestern die «Frankfurter Allgemeine», die der Partei traditionell nahesteht. Ob es sich dabei nur um Fantasien handelt oder ob diesen Fantasien schon umstürzlerisches Gift beigemischt ist, ist derzeit schwer zu sagen. Sicher ist, dass in der Partei von Kanzlerin Angela Merkel zusehends Panik herrscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.