Zum Hauptinhalt springen

Dreimal Hoch auf dem Flugzeugträger

Angela Merkel, François Hollande und Matteo Renzi stemmen sich auf grossem Kriegsgerät gegen die europäische Depression.

Ungewöhnliches Setting: Matteo Renzi, Angela Merkel und François Hollande (v. l.) auf dem italienischen Flugzeugträger Giuseppe Garibaldi. Foto: Guido Bergmann (Keystone)
Ungewöhnliches Setting: Matteo Renzi, Angela Merkel und François Hollande (v. l.) auf dem italienischen Flugzeugträger Giuseppe Garibaldi. Foto: Guido Bergmann (Keystone)

Die Bühne an Deck der Garibaldi war hübsch bestellt. Es wehte auch kein Wind, der die Fahnen Italiens, Frankreichs, Deutschlands und das europäische Sternenbanner bewegt hätte. Als sich dann auch noch eine milde Abendsonne auf die Herrschaften legte, die sich da in einem ungewöhnlichen Setting der Presse stellten, wirkten die Fernseh­bilder von Angela Merkel, François Hollande und Matteo Renzi vom Flugzeugträger vor der Insel Ventotene beinahe kitschig – ein idealer und ideeller Rahmen für schöne Bekenntnisse, für eine Liebeserklärung an die Europäische Union zum Beispiel. Das gab es ja nicht so oft in letzter Zeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.