Zum Hauptinhalt springen

Schüsse vor US-Botschaft in Ankara

Die USA halten sämtliche diplomatischen Vertretungen in der Türkei geschlossen. Zuvor feuerte ein Mann beim Haupteingang der diplomatischen Vertretung in der Hauptstadt um sich.

rub
Der Schütze verletzte niemanden: Die US-Botschaft in Ankara. (Screenshot Google Maps)
Der Schütze verletzte niemanden: Die US-Botschaft in Ankara. (Screenshot Google Maps)

Vor der US-Botschaft in der türkischen Hauptstadt Ankara sind heute gegen 3.50 Uhr Ortszeit Schüsse gefallen. Wie die diplomatische Vertretung weiter mitteilte, näherte sich der Schütze dem Haupteingang der Botschaft und schoss mehrfach.

Alle diplomatischen Vertretungen der USA in der Türkei blieben aus diesem Grund am Dienstag geschlossen, wie die Botschaft mitteilte. Davon betroffen waren neben der Botschaft in Ankara auch die Konsulate in Istanbul und Adana.

Schütze verhaftet

Es gebe keine Berichte über Verletzte, hiess es in der Mitteilung. Die Person, welche die Schüsse abgegeben habe, sei in Polizeigewahrsam.

Am Montag war der russische Botschafter in der Türkei, Andrei Karlow, bei der Eröffnung einer Kunstausstellung in Ankara von einem türkischen Polizisten erschossen worden.

(AFP/sda)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch