Zum Hauptinhalt springen

Selbstverwirklichung mit einem Steinwurf

Gewalt gegen ein angebliches System der Unterdrückung: Vermummte plündern ein Hamburger Warenhaus. Foto: Getty Images

Anführer eine führerlosen Milieus

Gewalt gilt als Tabubruch im «Schweinesystem» und Teil der Selbstvergewisserung, nach dem Motto: Ich zünde Barrikaden an, also gehöre ich dazu.

Allein die Dutzenden abgebrannten Autos schlagen mit insgesamt vier Millionen Euro zu Buche: Die Feuerwehr versucht ein in Brand gestecktes Auto zu löschen. (8. Juli 2017)
In Hamburg sitzen nach den Krawallen 51 Verdächtige in Untersuchungshaft, darunter mindestens ein Schweizer: Radikale Demonstranten am Freitag in Hamburg. (7. Juli 2017) Bild: Thomas Lohnes/Getty
Die Polizei vermutet Brandstiftung im Zusammenhang mit dem G-20-Gipfel: Im Stadtteil Eidelstedt brannten in der Nacht acht Luxusautos auf dem Gelände eines Porschehändlers. (6. Juli 2017)
1 / 56