Sieben Flüchtlingskinder ertrinken in der Ägäis

Der Flüchtlingsstrom zwischen der Türkei und Griechenland fordert erneut Todesopfer. 14 Menschen, die Hälfte davon Kinder, sind ertrunken.

In der Ägäis sind erneut Flüchtlinge ertrunken: Leeres Gummiboot auf der Insel Lesbos.

In der Ägäis sind erneut Flüchtlinge ertrunken: Leeres Gummiboot auf der Insel Lesbos. Bild: Marko Drobnjakovic/AP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem weiteren Bootsunglück in der türkischen Ägäis sind 14 Flüchtlinge ertrunken, darunter sieben Kinder. 27 Menschen seien gerettet worden, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch.

Die Flüchtlinge seien auf dem Weg vom türkischen Küstenbezirk Ayvacik zur griechischen Insel Lesbos gewesen, als ihr Boot gesunken sei. Angaben zur Nationalität der Flüchtlinge machte Anadolu nicht.

Herbstwetter macht Seeroute gefährlicher

Die Seeroute nach Lesbos ist mit Anbruch des Herbstwetters gefährlicher geworden, wird aber dennoch weiterhin von zahlreichen Flüchtlingen auf dem Weg in die EU genutzt.

Nach Angaben des Uno-Flüchtlingshilfswerks UNHCR sind in diesem Jahr rund 650'000 Flüchtlinge aus der Türkei über den Seeweg nach Griechenland gekommen. Mehr als 60 Prozent davon stammten aus Syrien. (ofi/sda)

Erstellt: 11.11.2015, 09:33 Uhr

Artikel zum Thema

Fünf Flüchtlingskinder ertrinken in der Ägäis

Zehn Menschen sind auf ihrer Flucht nach Griechenland gestorben. Ein vor einem halben Jahr gesunkenes Schiff mit vermutlich hunderten Leichen an Bord soll geborgen werden. Mehr...

Mindestens elf Tote bei Flüchtlingsunglück vor Samos

Seit Freitag sind fast 60 Migranten im Meer ertrunken. Unter ihnen waren mindestens 31 Kinder. Mehr...

Viele Menschen ertrinken in der Ägäis

Fünf Tage nach dem Brüsseler Flüchtlingsgipfel wird das Mittelmeer weiter zum nassen Grab für Migranten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Der missverstandene Imperialist

Von Kopf bis Fuss Lebensglück bis ins hohe Alter

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trägt ein aufwändiges Kostüm: Ein maskierter Mann posiert bei einer Kundgebung des senegalesischen Präsidenten in Dakar für Fotografen. (21. Februar 2019)
(Bild: MICHELE CATTANI) Mehr...