Zum Hauptinhalt springen

So titeln die britischen Zeitungen

Die Boulevardzeitungen feiern das Ja zum Brexit, die «Sun» erlaubt sich gar ein spöttisches Wortspiel.

Die britische Boulevardzeitung «The Sun» titelt mit einem boshaften Wortspiel. (24. Juni 2016)
Die britische Boulevardzeitung «The Sun» titelt mit einem boshaften Wortspiel. (24. Juni 2016)
Twitter/The Sun
Der «Daily Mirror» konstatiert nüchtern: «Wir sind draussen.» (24. Juni 2016)
Der «Daily Mirror» konstatiert nüchtern: «Wir sind draussen.» (24. Juni 2016)
Daily Mirror
Ein «schwarzer Tag für die europäischen Börsen», titelt das  Newsportal «24 Heures».
Ein «schwarzer Tag für die europäischen Börsen», titelt das Newsportal «24 Heures».
Screenshot
1 / 18

Viele britische Zeitungen kommentieren den Austritt aus der EU mit einem ziemlich trockenen «Wir sind draussen.»

Am frühen Morgen kamen Extra-Blätter heraus für die kurz vor dem Druck die Frontseiten nochmals angepasst werden mussten.

Die Boulevardzeitung «The Sun», die im Vorfeld für den Brexit Stimmung machte, erlaubt sich eine boshafte Wortspielerei und titelte ihre Sonderausgabe mit «Bis dann EU». Auf Twitter kommentiert das Blatt unter einem Sonnenaufgangs-Bild «Das Volk hat gesprochen. Wir sind in einem neuen Grossbritannien aufgewacht.»

Das Stichwort Independence Day machte bald die Runde in den sozialen Medien. Die Nachrichtenportale, die den Brexit unterstützt hatten, schreiben über die neue Freiheit Grossbritanniens und fordern einen Unabhängigkeitstag.

Andere fürchten das Ende der Europäischen Union. Der Traum eines vereinten Europas sei vorüber, kommentiert die «Times» auf Twitter. Auch die deutsche «Bild»-Zeitung schreibt von «Europas schwarzem Tag».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch