Zum Hauptinhalt springen

Soll man den toten Flüchtlingsbub zeigen?

Ein drastisches Bild eines toten Kindes bewegt die Welt. Es stellt sich die Frage, ob es an die Öffentlichkeit gehört.

Schreckliche Bilder aus Krisengebieten erreichen die Redaktionen alltäglich. Es gehört zum Job von Medienschaffenden, Bilder auszuwählen, die Geschichten treffend illustrieren. Meist ist klar, was gezeigt wird – und was nicht. Im Fall des toten Flüchtlingsbuben an einem türkischen Strand war das aber nicht so, die Meinungen in unserer Redaktion gingen auseinander.

Die Redaktion hat sich dazu entschieden, das am wenigsten explizite Bild des toten Flüchtlingskindes zu zeigen. Eine drastischere Version machen wir über einen Link am Ende der Ja-Meinung zugänglich: Wir möchten das Bild verfügbar machen, aber den Lesern den bewussten Entscheid überlassen, ob sie es auch sehen wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.