Staatsanwalt geht in Berufung gegen Freilassung von Rackete

Der deutsche Verein Sea-Watch geht davon aus, dass Kapitänin Carola Rackete nicht wieder festgenommen wird.

Der Fall Carola Rackete geht juristisch in die nächste Runde.  (Keystone/Pasquale Claudio Montana/29. Juni 2019)

Der Fall Carola Rackete geht juristisch in die nächste Runde. (Keystone/Pasquale Claudio Montana/29. Juni 2019)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Staatsanwaltschaft in Italien hat Berufung gegen die Freilassung von Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete eingelegt. Die Behörde im sizilianischen Agrigent habe diese am Mittwoch beim Kassationsgericht in Rom – Italiens oberstem Gericht – eingereicht.

Das berichteten italienische Nachrichtenagenturen übereinstimmend. Racketes Anwalt bestätigte dies der Nachrichtenagentur dpa. Die Berufung sei unabhängig von der Vernehmung der Deutschen, die für diesen Donnerstag in Agrigent angesetzt ist.

Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer hatte zuvor erklärt, es sei unwahrscheinlich, dass Rackete wieder festgenommen werde. Sie war Ende Juni unerlaubt mit Dutzenden Flüchtlingen an Bord in den Hafen von Lampedusa gefahren. Danach wurde die 31-jährige Deutschen festgenommen und unter Hausarrest gestellt. Diesen hob eine Ermittlungsrichterin in Agrigent jedoch wieder auf.

Gegen Rackete wird weiter wegen Beihilfe illegaler Einwanderung sowie Widerstandes gegen ein Kriegsschiff ermittelt. Deshalb wird sie am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft in Agrigent verhört. (fal/sda)

Erstellt: 17.07.2019, 15:56 Uhr

Artikel zum Thema

Rackete fordert Aufnahme aller Flüchtlinge aus Libyen

Die «Sea Watch»-Kapitänin sieht Europa in der Verantwortung. Die Länder müssten auch Klimaflüchtlinge aufnehmen. Mehr...

Skipper «Tommy», die italienische Antwort auf Carola Rackete

Ein Sportsegler trotzt Innenminister Matteo Salvini. Dieser stellt nun jede Seenotrettung als Provokation dar. Mehr...

Rackete verklagt Salvini wegen Verleumdung

Der Streit zwischen Italiens Vizepremier und der Sea-Watch-Kapitänin geht in eine neue Runde. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...