Zum Hauptinhalt springen

Terror-Angst in Frankreich

Der französische Innenminister Brice Hortefeux hat die Terror-Alarmstufe in Frankreich erhöht. Was das konkret bedeutet, liess er offen.

Es seien weitere Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden, sagte Innenminister Hortefeux am Montag bei einem Besuch der Region Seine-et-Marne östlich von Paris. Details wollte der Politiker nicht nennen. «Die Terrordrohung ist echt und deswegen ist unsere Wachsamkeit heute erhöht worden», sagte er lediglich.

Medienberichten zufolge wurden seit dem Burka-Verbot, das der Senat in der vergangenen Woche bestätigt hatte, auch Drohungen gegen das Pariser Nahverkehrssystem geäussert. Französische Geheimdienstkreise hatten nach der Burka-Debatte auf einen «antifranzösischen Fokus» des Terrornetzwerks al-Qaida im nordafrikanischen Maghreb hingewiesen.

Der Geistliche der Pariser Grossmoschee, Dalil Boubakeur, wird nach Angaben eines Sprechers des Gotteshauses seit Freitag von Leibwächtern beschützt. Slimane Nadour sagte aber auch, über die Art der Drohung sei nichts bekannt. Zuletzt seien im Jahr 1997 Todesdrohungen gegen den moderaten Geistlichen, der aus Algerien stammt, ausgestossen worden.

dapd/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch