Merkel drängt auf mehrheitsfähige Brexit-Vorschläge

Britische Parlamentarier kritisieren Theresa Mays «Plan B» für den Brexit. Die EU lehnt ihre Vorschläge rundheraus ab.

Mays Plan B: Viel Neues hat die britische Permierministerin nicht gesagt. Video: Reuters

(vin/sda/afp)

(Erstellt: 21.01.2019, 14:04 Uhr)

Artikel zum Thema

Hinterbänkler wollen einen harten Brexit verhindern

Die Premierministerin will heute einen Plan B für den Austritt aus der Europäischen Union präsentieren. Mehr...

Grossbritannien ringt um eine klare Linie

Am Montagnachmittag muss Theresa May dem Unterhaus ihren «Plan B» für den Brexit vorlegen. Das Parlament sucht derweil nach Alternativen Mehr...

Briten brauchen ein Time-out

Analyse Eine Nation, die gerade einen Nervenzusammenbruch erlebt, kann nicht vernünftig entscheiden. Noch besteht die Chance, das Brexit-Chaos zu lösen. Mehr...

«Order!»: John Bercow, Vorsitzender des britischen Unterhauses und Schiedsrichter in der Brexit-Debatte. Video: Tamedia/Reuters

Artikel zum Thema

«Dann würden die Briten in der EU bleiben»

Interview Ökonom Hans-Werner Sinn fordert von der EU, den Brexit mit einem Angebot an Grossbritannien in letzter Sekunde zu verhindern. Mehr...

Komplottpläne im Unterhaus «extrem beunruhigend»

Zwei Gruppen planen, Theresa May in Sachen Brexit teilweise zu entmachten. Von einem «Coup» mögen sie aber nicht sprechen. Mehr...

Nestlé hamstert Nespresso-Kapseln

SonntagsZeitung Schweizer Unternehmen arbeiten an Notfallplänen für den Brexit: Migros-Industrie droht mit Verlagerung der Produktion, Roche zieht Personal ab. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Sea Happy – abtauchen und Marken sammeln

Füllen Sie beim täglichen Einkauf Ihre Sea Happy Sammelkarte und freuen Sie sich über Geschenke mit Unterwasser-Flair.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...